Eichenhaus

Das Eichenhaus ist ein über 200 Jahre altes und denkmalgeschütztes Bauernhaus,  das umfangreich saniert und im Jahre 2006 bezogen wurde.

Inzwischen haben hier 12 BewohnerInnen ihren Wohnplatz gefunden und können ihre großzügige Wohnsituation genießen.


Im Eingangsbereich sind eine Garderobe und der HWR. Im Anschluss befindet sich ein großer Essraum mit Küche und ein Wohnzimmer. Ein Kaminzimmer ist Gelegenheit zum Zurückziehen oder auch zum Fernsehen. Für zwei BewohnerInnen gibt es zwei rollstuhlgerechte Zimmer und ein Pflegebad.
Im Obergeschoss sind 6 Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer (einzeln belegt) mit den entsprechenden Bädern von den BewohnerInnen belebt.


In allen Zimmern ist das Flair des ursprünglichen Fachwerkhauses noch zu sehen. Die alten Elemente des Hauses sind in die Neugestaltung mit eingezogen worden.

     
Zum Garten hin hat das Eichenhaus eine große Terrasse, die direkt in eine große Wiese übergeht und einige Blumenrabatte, die gemeinsam zu pflegen sind. Auf der Wiese laden Bänke und eine Feuerstelle zum Verweilen ein.